Hilfsnavigation

Bildungskoordinator

Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Was ist Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte und welche Aufgaben hat diese?

Die Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte ist die Schnittstelle in den Bereichen Bildung und Integration von Neuzugewanderten und ist zugleich die zentrale Kontaktstelle für alle Bildungsträger und ehrenamtlichen Kurse.

Aufgabe ist es bereits vorhandene Angebote zu erfassen und gegebenenfalls neue Maßnahmen oder Projekte zu initiieren. Weiterhin sollen „Lücken“ in der jetzigen Verteilung der Kurse aufgedeckt werden und, sofern möglich, geschlossen werden.

Warum ist die Koordination der Bildungsangebote notwendig?

Zunächst müssen Angebot und Nachfrage der vorhandenen Angebote analysiert und bei Bedarf optimiert werden. Des Weiteren werden Leitlinien zu den Kursen erarbeitet, um benötigte Kurse hinsichtlich den Anforderungen an die Bildungsträger weiterleiten zu können. Ebenso ist die zeitliche und örtliche Koordination der vorhandenen Angebote von Bildungsträgern und Ehrenamtlichen wichtig, um Doppelungen beim Kursangebot zu vermeiden.

Was ist  geplant?

  • Feststellung des Ist-Zustandes
  • Bei Bedarf Optimierung
  • Impulse für zukünftige Bildungsangebote setzen

Koordinatorin der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Frau Laura Poost

Sachgebiet 20
Sachbearbeiterin
Dienstgebäude Wolfstein
Wolfkerstr. 3
94078 Freyung
+49 8551 57-214
+49 8551 57-193
Schloss/Bibliothek


Die Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

BMBF_REG_gef Transferinitative Kommunales Bildungsmanagement