Hilfsnavigation

Leben im Landkreis

Wichtige Bürgerhinweise nach dem Unwetter der vergangenen Nacht

In der Nacht vom 18. auf den 19. August 2017 ist es im Landkreis Freyung-Grafenau im Bereich der Gemeinden Waldkirchen, Jandelsbrunn und Neureichenau zu erheblichen Sturmschäden an privaten und gewerblichen Gebäuden, Infrastruktureinrichtungen, landwirtschaftlichen Flächen und Wäldern gekommen.

GewitterDie Bevölkerung wird daher dringend gebeten, nachstehende Hinweise zu beachten: Obwohl die zuständigen Bauhöfe seit der Nacht im Einsatz sind, sind immer nocht nicht alle Straßen befahrbar, andere nur einspurig. Es ist immer noch mit Hindernissen zu rechnen. Vor allem sind die Straßensperren unbedingt zu beachten. 

Außerdem wird davor gewarnt, sich in Wälder zu begeben. Wanderwege dürfen nicht benutzt werden. Der Adalbert-Stifter-Radweg musste gesperrt werden. Alle Hinweise der Gemeinden und der Forstbetriebe sind ebenfalls zu beachten. Außerdem ist unbedingt auf gerissene Stromleitungen zu achten und jeder Kontakt mit diesen zu vermeiden. Diese Hinweise gelten zunächst für die nächsten 2-3 Tage.

Nach wie vor bestehen im Bereich der Gemeinden Waldkirchen/Jandelsbrunn/Neureichenau Stromausfälle. Diese werden voraussichtlich bis morgen andauern. 

Die Stadt Waldkirchen hat unter 08581/20225 eine Notfallnummer eingerichtet, die für ihre Bürger durchgehend erreichbar ist. 

Die Einsatzkräfte sind weiter daran, die Sturmschäden zu beheben. In der vergangenen Nacht waren 46 Feuerwehren, vor allem aus dem östlichen Bereich des Landkreises im Einsatz. Unterstützt wurden sie zum Teil von Kräften des Bayer. Roten Kreuzes. Benachbarte Feuerwehren aus dem Landkreis Passau haben ebenfalls Unterstützung geleistet, so wurden z.B. Drehhleitern zur Verfügung gestellt.