Hilfsnavigation

Leben im Landkreis
06.09.2017

Unwetter 2017:  Hilfe für Härtefälle

Der bayerische Ministerrat hat beschlossen, dass vom Unwetter in der Nacht vom 18. auf den 19. August geschädigte Privathaushalte in Härtefällen Notstandsbeihilfe erhalten können. Anlaufstelle ist das Landratsamt.

Presse LogoBei den Notstandsbeihilfen handelt es sich um staatliche Mittel, die nur nach Maßgabe der bayerischen Härtefondsrichtlinien ausbezahlt werden können. Wesentliche Voraussetzung ist der Nachweis einer existenziellen Notlage durch den Geschädigten. Er muss in jedem Fall auch die erforderlichen Aufwendungen zur Beseitigung der Schäden und seine individuellen finanziellen Verhältnisse darlegen.

Antragsformulare sind online auf der Homepage des Landratsamtes Freyung-Grafenau (www.freyung-grafenau.de) abrufbar. Außerdem hat das Landratsamt auch ein Bürgertelefon für Unwettergeschädigte unter Tel. 08551/57-160 eingerichtet.

Anträge können direkt an das Landratsamt Freyung-Grafenau, Stichwort „Unwetter2017“, Grafenauer Str. 44, 94078 Freyung, geschickt werden oder per Mail an unwetter2017@lra.landkreis-frg.de.

Richtlinien
Antragsformular Notstandsbeihilfe
Berechnungsbogen

06.09.2017 
Quelle: Landratsamt Freyung-Grafenau