Hilfsnavigation

Kinder und Jugend

Familienhebamme / FamilienkinderkrankenpflegerIn

Familienhebammen/-kinderkrankenpflegerInnen sind staatlich examinierte Hebammen/KinderkrankenpflegerInnen mit einer mindestens zweijährigen Berufserfahrung und einer Zusatzqualifikation zur Familienhebamme/-kinderkrankenpflegerIn im Rahmen der „Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen“.

Little Girl Kissing New Sibling to Be

Sie können Familien bei der Betreuung Ihres Neugeborenen bis zum Ende des ersten Lebensjahres begleiten. Sie haben die gesamte Familiensituation im Blick und unterstützen Sie bei der Gestaltung Ihres Familienlebens, indem sie beispielsweise:

  • Anleitung bei der Ernährung und Pflege des Säuglings geben
  • unterstützend bei der Entwicklung einer guten Eltern-Kind-Bindung zur Seite stehen
  • Ihnen helfen, den Tag mit Ihrem Kind zu strukturieren
  • Ihnen weiterführende Dienste vermitteln und Sie auf Wunsch zu anknüpfenden Angeboten begleiten
  • den Vater und das familiäre Umfelde in die Sorge und Betreuung des Kindes miteinbinden

In der Regel findet die Betreuung im vertrauten häuslichen Rahmen statt und ist auf drei bis sechs Monate angelegt, kann aber bei Bedarf verlängert oder verkürzt werden.

Die Koordination der Familienhebammen/-kinderkrankenpflegerInnen sowie deren fachliche Beratung und Unterstützung erfolgt durch das Familienbüro/KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle).

Das Angebot ist kostenlos, unbürokratisch und unterliegt natürlich auch der Schweigepflicht.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an unserFamilienbüro/KoKi (Koordinierende Kinderschutzstelle)